Alle Tage ist kein Sonntag

 

Alle Tage ist kein Sonntag, alle Tag gibt's keinen Wein,
Aber du sollst alle Tage recht lieb zu mir sein.
Und wenn ich einst tot bin, sollst du denken an mich,
Auch am Abend eh du einschläfst, aber weinen darfst du nicht.

Laß grünen, laß blühen, laß reifen das Korn,
Laß welken die Blätter von Zweig und von Dorn
Verschneit unser Garten, wir warten, wir zwei,
Denn wir glauben alle Tage die Mainacht herbei.

Und wird es dann dunkel, graues Haar und grauer Sinn,
Laß leuchten, laß leuchten, wie froh ich dann bin.
Und wenn ich einst tot bin, sollst du denken an mich,
Auch am Abend eh du einschläfst, aber weinen darfst du nicht.

 

zurück